Sabine Fahr©

Gemeindezentrum in der alten Schule mit Feuerwehrgebäude

Aktuelle Projekte

Es wird wie­der ein Bau­ge­biet ge­plant

In­ge­nieur Büro Iwers wur­de en­ga­giert

Flä­che A - Nörd­lich des Ge­schwis­ter-Lo­ren­zen-Weg bis zum Über­gang Na­tur Er­leb­nis­raum

                 Hier könn­ten 25 Grund­stü­cke der Grö­ße von 800-1000 qm ent­ste­hen.

                 Det­lef Hon­nens hat schon 17 An­fra­gen, ob­wohl es noch nicht mal in den ers­ten Zü­gen steht.

                 Die Ge­mein­de müss­te 1/3 Aus­gleichs­flä­che schaf­fen.

Flä­che B +
Flä­che C - Süd­lich der Pas­tor-Bruhn-Stra­ße, hier müs­sen bei­de Flä­chen ge­mein­sam er­wor­ben wer­den

Flä­che D - Ge­hört mit zu Flä­che B+C und grenzt an das In­dus­trie­ge­biet von Fried­rich­stadt und hier wür­de

                 Kol­den­büt­tel kei­ne Ge­neh­mi­gung be­kom­men ein Misch­ge­biet zu er­öff­nen.

18. Fe­bru­ar 2020 - The­men­abend auf der Ein­woh­ner­ver­samm­lung

Die Te­le­kom möch­te ei­nen 4 G Sen­de­mast in Höhe von 40 Me­ter, kurz vor dem Bahn­über­gang Nr. 65 Nord­deich auf­stel­len.

Laut Te­le­kom soll das Netz im Orts­kern von Kol­den­büt­tel ver­bes­sert wer­den.

Der Wege-Aus­schuss hat der Te­le­kom das An­ge­bot ge­macht hier mal eine Be­ge­hung zu ma­chen, dar­auf ist kei­ner ein­ge­gen­gen.

Dazu - die Le­bens­dau­er von ei­nem Mast ist 40-60 Jah­re

Die Ge­mein­de hat ein Ein­spruchs­recht und möch­te für alle ei­nen pas­sen­den Ort fin­den.

Die Eu­ro­park AG hat am 18.02.2020 ih­ren An­trag zum Be­trieb ei­ner Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge in der Grö­ße von 36,2 ha ent­lang der Bahn­li­nie Wes­ter­land - Ham­burg beid­sei­tig zwi­schen Bahn­über­gang Nr. 64 + 65 Nord­deich vor­ge­stellt.

Hier sind 21 Haus­hal­te di­rekt da­von be­trof­fen und alle Bür­ger, Be­su­cher, Tier­welt, die Fau­na und Flo­ra von Kol­den­büt­tel und Um­ge­bung.

Das Stim­mungs­bild auf der stark be­such­ten Ein­woh­ner­ver­samm­lung - ca. 100 In­ter­re­si­er­te - war zum über­wie­gen­den Teil an­ge­spannt.